WEBSITE RESMI

IKATAN ALUMNI UNIVERSITAS BOSOWA - 159,009 ANGGOTA TERDAFTAR

  • Kontakte Kontak
  • Kompetenzen Kompetensi
  • Karriere Karir
  • Kooperation Kerja Sama

Deutsch üben

Erweitern Sie Ihre Deutschkenntnisse anhand von Texten und Übungen. Praktizieren Sie die deutsche Sprache gemeinsam mit anderen Alumniportal-Mitgliedern in Gruppen oder finden Sie vor Ort Kurse und Partner für Sprach-Tandems.

Wissen austauschen

Treten Sie thematischen Gruppen bei, die zu Ihren Interessen oder Ihrer Expertise passen. Teilen Sie dort neue wissenschaftliche Erkenntnisse, diskutieren Sie Ideen, stellen Sie Fragen, laden Sie Dokumente und Videos hoch.

An Webinaren teilnehmen

Nehmen Sie an den Live-Sessions zu globalen, gesellschaftlichen oder arbeitsmarktbezogenen Themen teil. Verfolgen Sie die Vorträge live und stellen Sie Ihre Fragen per Chat direkt an die Experten.

Weiterbildung

Bleiben Sie informiert über Ausschreibungen für Stipendien und Förderprogramme deutscher Organisationen. Sie können auch nach Veranstaltungen, Trainings und Weiterbildungen in Ihrem Land suchen.

Job finden

Finden Sie Aufträge oder eine neue Stelle bei einem deutschen Unternehmen oder einer deutschen Organisation in Ihrem Land. Die Jobbörse verfügt über Stellenangebote in zahlreichen Ländern.

Karrieremessen

Knüpfen Sie ganz einfach Kontakte zu namhaften deutschen Unternehmen – Sie müssen dafür nicht einmal das Haus verlassen. Nehmen Sie live, kostenlos und von zuhause aus an den virtuellen Karrieremessen Trained in GermanY  teil.

Karrieretipps

Erhalten Sie Tipps und Impulse für Ihre berufliche Karriere in einem deutschen Unternehmen – beispielsweise praktische Hinweise für das Bewerbungsschreiben, Insider-Tipps für das Vorstellungsgespräch oder Informationen über wichtige Softskills.

Projektpartner finden

Bauen Sie internationale Kooperationen auf. Finden Sie im Alumniportal deutsche und internationale Akteure aus Wissenschaft und Praxis: Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Non-Profit-Organisationen ebenso wie Consultants und Fachexperten.

Gemeinsam Lösungen finden

Nehmen Sie an unseren Ideenwettbewerben und Praxisprojekten teil. Erarbeiten Sie gemeinsam mit anderen Alumni Ideen und Lösungsansätze für bestimmte globale oder gesellschaftliche Fragestellungen.

Alumni News

Rostende Liebe

Die Deutschen und ihre Autos

Autoland Deutschland: Hier erfanden Carl Benz und Rudolf Diesel Ende des 19. Jahrhunderts den Benzin- und Dieselmotor. Volkswagen, Mercedes, BMW und Audi – deutsche Autohersteller gehören zu den Top-Marken auf dem Weltmarkt. Aber das positive Image beginnt zu rosten. Wie ist es um das Autoland Deutschland bestellt?

Lesen Sie mehr

Mitraten auf dem Alumniportal

Ein Quiz ist eine spielerische Möglichkeit, Wissen zu vermitteln oder auch abzufragen. Durch das lockere Frage-Antwort-Spiel macht es Spaß und bewirkt gleichzeitig einen Lernerfolg. In den letzten beiden Jahren haben wir eine Reihe Quizze veröffentlicht: Zu deutschem Essen, zum Zustand unserer Ozeane oder zu Martin Luther. Jetzt haben wir alle unsere Quizze in einer Rubrik zusammengefasst.

Raten Sie mit!

Alumni Testimoni

  • Prof. Abdelghani Firman Menne
  • E. Figueroa E. Figueroa
  • Dr. Calub Dr. Calub
  • M. Randrianirainy M. Randrianirainy
  • N. Fejzibegovic N. Fejzibegovic

Dr. Firman Menne, SE., M.Si., AK.CA

Adnane Abdelghani ist Professor am National Institute of Applied Science and Technology (INSAT) in Tunesien und  beschäftigt sich mit tunesischen Innovations- und Start-up Projekten im Bereich Nanotechnologie. Der Deutschland-Alumnus war in den 90er Jahren für ein dreijähriges Forschungsvorhaben im Labor für Biophysik an der TU München, unterstützt durch ein Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung.

„Ich glaube, dass Tunesien mit Unterstützung aus Deutschland erfolgreiche Projekte in den Bereichen Biotechnologie, Mechatronik, Mechanik, Elektromechanik und Umwelt umsetzen kann.“

Estefanía Figueroa

Estefanía Figueroa Buitrago ist Studentin der Elektrotechnik und war 2012/13 mit dem DAAD-Programm „Jungingenieure aus Kolumbien“ zusammen mit 30 weiteren kolumbianischen Stipendiaten in Deutschland. Nach einem zweimonatigen Deutschkurs am Goethe-Institut in Göttingen studierte sie für ein Semester Elektrotechnik an der TU Dresden. Im Anschluss absolvierte die Deutschland-Alumna ein Praktikum bei der Firma Bosch im Bereich Android-Programmierung.

„Man kann alles erreichen, wenn man an sich glaubt und alles mit Aufrichtigkeit tut.“

Dr. Blesilda Calub

Blesilda M. Calub ist Forscherin im Bereich integrierte Anbausysteme und landwirtschaftliche Beratung an der Universität von Los Baños auf den Philippinen. Die Deutschland-Alumna nahm 1994 an einem Trainingsprogramm der GIZ zum Thema „Entwicklung landwirtschaftlicher Systeme“ in Deutschland teil und wurde anschließend für mehrere Jahre Mitglied des multikulturellen Trainerteams in mehreren südostasiatischen Ländern. Als Ergebnis ihrer praktischen Arbeit vor Ort veröffentlichte sie das Handbuch „Participatory Rural Appraisal Guidebook“.

„An meinem Training in Deutschland haben mich die interaktiven und partizipativen Lehrmethoden beeindruckt, da sie starkt von den üblichen Vorlesungen abwichen, die ich aus meinem Heimatland kannte.“

Manuela Randrianirainy

Manuela Randrianirainy studiert Germanistik in Antananarivo. Die Deutschland-Alumna war für drei Monate in München und hat einen Deutschkurs am Goethe-Institut besucht. Nach ihrer Masterarbeit in Literatur möchte sie als Dozentin an der Universität in Madagaskar und als Übersetzerin arbeiten.

„An meinem Deutschlandaufenthalt habe ich sehr viele glückliche Erinnerungen, die ich nie vergessen werde. Ich möchte gerne meine Leidenschaft für Deutschland und die deutsche Sprache an so viele Leute wie möglich weitergeben.“

Nino Fejzibegovic

Nino Fejzibegovic ist Bosnier. Sein Medizinstudium hat ihn seit 2010 nicht allein an die Universität Heidelberg, sondern auch nach Schweden, Südafrika, Österreich, Japan und in die USA geführt, wo er Praktika absolvierte. Deutschland ist aber mittlerweile wie eine zweite Heimat geworden. Nun stehen Promotion und der Facharzt an.

„Ich kann nur jedem raten, sich einfach zu trauen, was anderes zu sehen und zu machen.“